Понеделник, 21.05.2018, 16:42
Main » Ad Board » ДРЕВЕН ЕГИПЕТ И АФРИКА » Литература

Jochem Kahl - Das System der ägyptischen Hieroglyphenschrift in der 0.-3. Dynastie
28.01.2018, 13:45

Проучване върху древноегипетските надписи от времето на Ранното царство: 0-III династия (ок. 4000-3032 г. пр. н.е.) от един от най-големите авторитети в областта - немеца Йохем Кал.

Jochem Kahl - Das System der ägyptischen Hieroglyphenschrift in der 0.-3. Dynastie, Wiesbaden, Harrassowitz Verlag, 1994- на древноегипетски език (йероглифи) и немски език, от Google Docs,формат PDF, файлът не е архивиран. Сваляне с ляв бутон (downloading by left button) от страницата на предоставящия сървър, после през бутона стрелка надолу/after by down arrow button.

Jochem Kahl - Das System der ägyptischen Hieroglyphenschrift in der 0.-3. Dynastie, Wiesbaden, Harrassowitz Verlag, 1994

 

- - на древноегипетски език (йероглифи) и немски език, от Yandex Disc, формат PDF, файлът не е архивиран.Сваляне с ляв бутон (downloading by left button) и после през бутона Download.
Added by: Admin | | Tags: 0 династия, древноегипетски език, Древен Египет, древноегипетска история, йероглифи, III династия, раннодинастичен период, древноегипетска епиграфика
Views: 363 | Placed till: 28.02.2018 | Rating: 0.0/0
Total comments: 1
0
1  
Obgleich der Ägyptologie bei der Frage der Schriftentstehung und Schriftentwicklung eine Schlüsselrolle zukommt, sind die frühesten Zeugnisse der Hieroglyphenschrift bislang nicht in ihrer Gesamtheit unter schriftsystematischen Gesichtspunkten untersucht worden. Erstmals wird hier ein grundlegender Überblick über das frühe ägyptische Schriftsystem gegeben: Basierend auf der Auswertung von über 3800 Schriftzeugnissen der 0.-3. Dynastie werden Regeln des Systems der Hieroglyphenschrift aufgezeigt, Einflüsse der Silbenstruktur auf die Zeichengewinnung und die Orthographie nachgewiesen, Prinzipien der phonographischen Notation und Kennzeichnung herausgestellt, der Umfang des hieroglyphischen Zeichensatzes erhoben und die Herausbildung des Satzes einkonsonantiger Phonogramme sowie der Gebrauch von Determinativen untersucht. Die gewonnenen Ergebnisse erlauben auch Rückschlüsse auf historische Fragestellungen, z.B. auf Schriftreformen und die Frage der Schriftentstehung. Anhänge (u.a.): Liste der inschriftlichen Quellen der 0.-3. Dynastie, Hieroglyphenliste und Lautwertliste.

Only registered users can add comments.
[ Registration | Login ]