Неделя, 19.05.2024, 03:48
Main » Ad Board » ДРЕВЕН ЕГИПЕТ И АФРИКА » Изкуство

Christian Leitz - Der Sarg Des Panehemisis in Wien
25.12.2021, 09:15

Панехемизис е древноегипетски жрец на Амон, живял в Мемфис и погребан в некропола на Сакара в началото на епохата на Птолемеите (последната четвърт на IV в. пр. н.е.). Неговият базалтов саркофаг понастоящем се съхранява в музея във Виена. Артефактът се отличава с изключително високо качество на изработката, като от външната му страна могат да се видят повече от 100 изображения, най-вече на божества, снабдени с подробни текстове.
Настоящият том включва издание на илюстрациите и текстовете, както и превод на последните, снабден с коментари.

Christian Leitz - Der Sarg Des Panehemisis in Wien, Wiesbaden, Otto Harrassowitz Verlag, 2011 [Studien zur spätägyptischen Religion 3]

- на древноегипетски език (йероглифи и латинска транслитерация) и немски език, от MEGA, формат PDF. Сваляне с ляв бутон (downloading by left button) и после през бутона Download.

 

Added by: Admin | | Tags: древноегипетска епиграфика, древноегипетска религия, древноегипетски саркофази, древноегипетска археология, Мемфис, Птолемеи, Древен Египет, Сакара, древноегипетска литература, древноегипетско изкуство, елинизъм
Views: 308 | Placed till: 25.01.2022 | Rating: 0.0/0
Total comments: 1
1 Admin  
0
Panehemisis, Priester des Amun-Re von Schena und Inhaber weiterer Priesteramter, lebte zu Beginn der Ptolemaerzeit in Naukratis im Nordwestdelta, liess sich jedoch wie viele Wurdentrager seiner Zeit in der Nekropole von Saqqara sudlich von Memphis bestatten. Sein uber zwei Meter langer Basaltsarg zeichnet sich sowohl durch seinen exzellenten Erhaltungszustand als auch durch die hohe Qualitat seiner Reliefs aus. Die Innenseite des Sarges blieb unbeschriftet, aber insbesondere der Deckel wie auch die Wanne des Sarges sind mit einer aussergewohnlich grossen Anzahl von Inschriften und Darstellungen verziert. Auf der Oberflache verteilen sich weit uber 100 Darstellungen von Gottheiten, die alle von kurzeren oder langeren Texten begleitet sind. Christian Leitz bietet erstmalig eine vollstandige Publikation des Sarges in Form eines Faksimiles; insgesamt handelt es sich um etwa 200 Strichzeichnungen und 200 Fotos sowie weitere 465 hochauflosende Detailaufnahmen, die dem Band auf DVD beigelegt sind. Zusatzlich wird der verwandte Sarg des Horemhab in Kairo in verkurzter Form publiziert. Leitz' Studie enthalt nicht nur eine Ubersetzung und ausfuhrliche Kommentierung aller Texte, sondern auch eine Einordnung in den grosseren Kontext der Stundenwachen und einen Vergleich mit den osirianischen Texten der spaten Tempel.

Only registered users can add comments.
[ Registration | Login ]